Zum Umgang mit Verschwörungsideologien in der Corona-Krise

Rate this article 0 Vote
Hits: 832

Online-Workshop am 3. Februar 2021

Im Zuge der Proteste gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung bildeten sich zunehmend Gruppierungen, die an eine großangelegte Verschwörung geheimer Mächte glauben. Sie demonstrieren nicht gegen bestimmte Maßnahmen, sondern konstruieren Feindbilder und bestimmen Schuldige.

Der Online-Workshop „Zum Umgang mit Verschwörungsideologien in der Corona-Krise“ am 3. Februar 2021 unterstützte Verwaltungsmitarbeiter*innen aus der Wetterau, Ansichten dieser Art souverän zu kontern. Vermittelt wurden rechtliche Grundlagen der Pandemie-Einschränkungen und die Funktionsweise von Verschwörungsideologien.

Ziel war es, die Wahrnehmung zu schärfen und Handlungsstrategien für Begegnungen mit verschwörungsideologischen Positionen zu entwickeln. Gearbeitet wurde mit einem Wechsel aus interaktiven Methoden und kurzen fachlichen Impulsen.

Der Workshop wurde durchgeführt von „Zusammenleben neu gestalten – Angebote für das plurale Gemeinwesen“, einem Projekt der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V.

 

Quelle der Bilder:

Quelle: Johnhain auf Pixabay und Bildschirmfoto Online-Workshop

zurück

Tagged under: 2021

Please publish modules in offcanvas position.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern . Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.